Erlösung des UnityMedia Technicolor tc7200

Einer meiner größten Fehler den ich je begangen habe, war zu UnityMedia (UM) zu wechseln. Geblendet von den tollen Angeboten konnte ich mir vor ca. einem Monat noch nicht ausmalen, welche Probleme da auf mich zukommen. Neben dem DS-Lite, was ja noch so gerade zu verkraften ist, wird von UM ein absolut fehlerhaftes, nicht funktionsfähiges und sicherheitstechnisch bedenklicher Modem/Router ausgeliefert:
Das Technicolor tc7200
Hier ist ein schöner Blog der den ganzen Frust konzentriert und auf dem ich in den Kommentaren selbst partizipiert habe:
kabelbw-technicolor-freies-internet-ist-uns-egal
Nach sehr viel Hin und Her habe ich beim technischen Service eine Person am Hörer gehabt, welche mir erklärte, wie man es denn am wahrscheinlichsten schafft ein Cisco Modem zu erhalten. Zunächst ist es erst einmal unmöglich dies am Telefon zu schaffen, da die Leute nicht die Berechtigungen haben Gerät A gegen B zu tauschen (nur A gegen A). Somit bleibt nur die Mail an den Kundenservice (die dürfen A gegen B tauschen) von UM mit dem Betreff “Beschwerde”.

Nachfolgend die Mail, woraufhin mir ein “Cisco EPC3208G EuroDocsis 3.0 2-PORT” und ein “DLink DIR-600” geschickt wurde:


Date: Wed, 09 Oct 2013 09:31:48 +0200
From: Timo ???
To: kundenservice@unitymedia.de
Subject: Beschwerde - Kundenummer ???????? - tc7200 Problem

Sehr geehrte Damen und Herren von UnityMedia,

nach Rücksprache mit ihrem telefonischen Kundendienst wende ich mich,
unter deren Anweisungen, nun an Sie.

Wie Sie wahrscheinlich aus dem Verlauf, den Sie in Ihrer Datenbank unter
meiner Kundennummer, herauslesen, besteht seit Inbetriebnahme der
Internetverbindung ein kontinuierlich Problem mit der Internetverbindung.
Sie ist entweder gar nicht, oder nur sporadisch vorhanden.
Ihre Techniker, die sowohl die Leitung bis zu meinem Hausanschluss, als
auch den Anschluss innerhalb der Wohnung geprüft haben, konnten Seitens
der Verkabelung keinen Fehler feststellen.
Sowohl die Techniker, als auch verschiedene Kontaktpersonen Ihres
telefonischen Kundenservices haben mir bestätigt, dass der Fehler
eindeutig durch das Gerät tc7200 verursacht wird.

Unter der Anweisung Ihres Kundendienstes wende ich mich nun mit der
folgenden Bitte an Sie:
Tauschen Sie das Gerät gegen ein Funktionierendes, nicht tc7200, aus.

Einer meiner Arbeitskollege hat sich mit der gleichen Problematik an Sie
gewandt, und das folgende Produkt im Austausch von Ihnen erhalten:
Cisco EPC3208 EuroDocsis 3.0 2-PORT EMTA
Seitdem erfreut er sich einer funktionierenden und unterbrechungsfreien
Internetverbindung.

Ich bitte Sie den Fehler schnellst möglich zu beheben, ohne mich auf ein
bald kommendes Firmwareupdate des tc7200 zu verweisen.
Andernfalls nehme ich mein Sonderkündigungsrecht in Anspruch, welches
bei einer unzureichenden Bereitstellung des Internets und
Nichtbeseitigung des Fehlers innerhalb von 4 Wochen, greift.

35 thoughts on “Erlösung des UnityMedia Technicolor tc7200

  1. Hallo Timo,

    ich habe nach deinem Blog Eintrag Unitymedia geschrieben, ein Cisco Modem will man mir nicht geben. Stattdessen hat man mir nun ein kostenlos Upgrade auf Telefon Plus angeboten. Also 12 Monate kostenlos und keine Umstellungsgebühr. Als Hardware könnte ich eine FB6360 bekommen.

    Da ich so viele Probleme mit dem TC7200 hatte werde ich das Angebot annehmen.

    Danke für deinen Blogeintrag!

    1. Hallo,

      ist die Telefon Plus Option vgl. mit dem Tarif 2Play Plus? Ich hätte nämlich lieber eine FB6360. Danke.

      Gruß Michael

  2. Hallo,
    Danke für diesen Post
    habe das Selbe Problem mit dem tc7200
    Habe bereits mehere male mit dem Tele Support gesprochen und immer wurde mir gesagt kommt bald ein Update.
    Habe jetzt auch den Support angeschrieben und auch um den Cisco als Austausch gebittet

  3. Hallo,

    eine Frage war das dierekt UnityMedia, oder war das Kabel BW .
    Ich habe nämlich das sche… Ding von Kabel BW zu geschickt bekommen !!
    Bei mir fuktioniert das mit dem Telefon anruf nicht , kommt immer das besetzt zeichen.

    MFG B.Traub

  4. Mal ne andere Frage,

    weiß jemand, wie man die WLAN Funktion dauerhaft so abschaltet, dass man wenn man das Modem mal vom Strom genommen hatte und das Gerät wieder einschaltet, die WLAN Funktion nicht wieder per Brwoser deaktivieren muss? Ich schalte das Modem nämlich jeden Abend aus und beitreibe es an sich über ein Netwerkkabel. Muss dann aber jedes Mal die WLAn Funktion deaktivieren.
    Danke im Voraus!

    Gruß
    Niko

  5. Danke für die Nennung meiner Artikels in Deinem Beitrag ( du solltest die URL noch anpassen, das Blog ist umgezogen 😉 )

    Ich finde es jedenfalls gut, dass wenigstens ein paar doch noch ein funktionierendes Internet nutzen können, wobei ich immer noch nicht dieses Gebahren verstehe.

    @Traub Burkhard
    UN scheint da ein wenig besser gesonnen zu sein, als unsere KBW, denn bis jetzt habe ich nur von einem Umtausch bei UN gehört, aber niemals bei KBW.
    Ich habe mich nach wirklich sehr langem Kamp für den Businessvertrag entschieden, welcher ohne Sondersender das gleich kostet, aber eine Bridgebare Fritzbox bietet.

    Wünsche dir noch ein schönes WE

  6. Hallo Timo,

    vielen Dank für deinen ausführlichen Testbericht. Leider kann ich diesen nur bestätigen. Hauptproblem ist IP Version 6, mal abgesehen davon, daß der Schrott WLAN Router von Technicolor (früher Thomson) regelmäßig crasht.

    Man bekommt aber nicht mitgeteilt, daß der XP rechner Dual Stack -also IP Version 4 fürs WLAN und IP Version 6) fürs Internet können muß.

    Mit den Anschlüssen der Telekom und dem Speedport habe ich bisher kaum Probleme gehabt. Lieber einen 6 Mbit Internet~Anschluß, der stabil funktioniert als einen 100 Mbit Anschluß der alle 10 Minuten zusammenbricht.

    MfG
    Dipl.-Ing.
    Ralf Steffler
    (Nachrichtentechnik)

  7. Hallo zusammen!

    Ich habe ebenfalls ein Technicolor 7200 von KabelBW erhalten. Nachdem ich mehrere Tage recherchiert habe, konnte ich nun erfolgreich eine VPN-Verbindung in mein Heimnetzwerk aufbauen! Für alle die es interessiert, hier meine Anleitung: http://blog.jesinger.net/?p=156

    Viele Grüße
    Harald

    1. Hallo Harald,

      danke für den Tip.

      Das TC 7200 ist jedoch kein Modem, sondern ein WLAN Router. Zwei Router hintereinander zu schalten, ist schon a little bit crazy.

      Warum schließt du die Fritzbox nicht direkt an ?

      Gruß
      Ralf

  8. Hi, hab dasselbe wie Ihr, nur dass bei mir statt bestellten 100MB nur 5MB da sind, und nur irgentwo in der nacht dann 50-70MB oder so, habe auch lange gekämpft und nichts bekommen, ausser “es besteht kein problem”… bei meinen nachbarn ist es dasselbe, abzocke ist das nur, war kurz davor die telefon option zu nehmen damit ich einen FB erhalte, aber ob es sich lohnt? Ist bei euch nach dem tausch von TC7200 etwas besser geworden?

    1. Zu Anfang wurde mein TC7200 ja auch des öfteren getauscht.
      Leider gab es nie eine Besserung.
      Wie sieht es mittlerweile aus?
      Läuft die Box stabil?

  9. Liebe Volksgenossen.. Eins vorweg.. Bevor ich Anfange über meine Geschichte zu erzählen möchte ich alle.. Wirklich alle Volksgenossen und Genossinnen WARNEN!! Kauft euch alles.. Aber niemals niemals diesen Router. Bzw lässt euch auf diese Schmach nicht ein. Das einzige was etwas taugt ist cisco Modem und der dir 600 Router. Der Rest ist kein Internet sondern rausgeworfenes Geld.

    1. Das Tut sieht ja ganz hilfreich aus.
      Hier wird anscheinend dem OS verboten, natives IPv6 zu verwenden, sodass die Pakete erst wieder durch den TC7200 geroutet werden.
      Müsste das nicht auch klappen, wenn man den DNS in die Netzwerkkonfiguration seines OS hinzufügt?

  10. Hallo,

    ich würde gerne nachfragen, ob diejenigen hier, die ein anderes Gerät, also z.B. die FB6360 erhalten haben, danach keine Probleme mehr mit der Internetverbindung hatten?

    Ich selbst habe die FB6360 und keine Probleme. Im Bekanntenkreis ist ein TC7200
    mit regelmäßigen Verbindungsabbrüchen (täglich). Ich weiß aber nicht, ob ich mit einem TC7200 nicht auch Probleme gehabt hätte.

    Danke & Grüße

    1. Selbst mit meinem Cisco-Modem habe ich noch manchmal Verbindungsabbrüche.
      Es ist aber nicht so schlimm wie mit dem TC7200.

  11. Bin wohl der einzige Mensch im Universum bei dem der Router Technicolor TC 7200 das tut was er tun soll, nämlich für eine Internetverbindung sorgen,auch per Wlan…von Anfang an bis heute…also schon 5 Monate..

  12. Hallo Leute,ich reihe mich mit ein,zu denen ,welche massive Probleme haben mit diesem Scheiss TC7200.Bin seit Juli bei UM.Tägliche mehrfache Abbrüche.Nach viele Beschwerden von mir,kommt dann endlich ein Techniker und sagt:Dieses Modell ist super.Wahrscheinlich läge es am Übergang von Kupferkabel zu Glasfaser .Er mißt alles durch und es läuft.Am nächsten TAg und bis heute immer wieder Abbrüche.Ich melde mich schon garnicht mehr bei UM.Wenn ich daran denke noch ca.22 Monate mit dem Mist,werde ich wahnsinnig.Es bringt auch nix,wenn ich Tp Link 1043 dran hänge,Beim TC das Wlan ausschalte,und den TP als Hauptrouter benutze.Wegen Wlanschwäche habe ich schon für 36 Euros einen Wlan Repeater von Fritzbox gekauft.Weil auch die normale Wlan Leistung zu schwach ist.Nur bringt es nix,wenn das TC zusammenbricht.Horror.

    1. Ich kann das echt nachfühlen.
      Der TC7200 ist einfach Müll.
      Einfach beharlich bleiben, oder wie es manche gemacht haben, auf den Business-Tarif umsteigen, wo es eine Fritzbox gibt.

      1. Hallo,

        ich habe vor einem Jahr die gleichen Probleme mit dem Technicolor 7200 gehabt und durfte aus Kulanz die Telefon Komfort Option, gedeckt durch eine Gutschrift, buchen. Mit der Fritzbox gab es 1 Jahr keine Probleme. Nun habe ich die Option gekündigt und ein Paket mit dem TC7200 erhalten. Jetzt stellt sich die Frage, ob ich den TC7200 anschließen muss, oder ob ich die FB weiter verwenden kann.

        Viele Grüße

        1. Hi DS,

          das wird wohl nicht klappen.
          Unitymedia nutzt die Geräte-ID um dich in ihrer Datenbank zu identifizieren.
          Die ID der Fritzbox müsste eigentlich im Zusammenhang mit deinen Nutzerdaten gelöscht werden, sobald du das neue Gerät bekommst/einsteckst.
          So war es zumindest bei mir, als ich ein neues Gerät bekam.

  13. Moin,
    danke für die Veröffentlichung des Briefes! 😉

    Ich habe, wie ihr, ein ähnliches Problem: Monopolstellung von Unitymedia bei Kabelanschlüssen, und natürlich das TC 7200. Musste zwangsweise(!) unitymedia wählen, dank der LEG(“Münsterländische Wohnungsgesellschaft”, UM ist im Mietvertrag verankert als “zusätzlicher Service”).

    Nun, der TC ist seit Freitag da, und seit ca. einem Jahr verfolge ich schon die Probleme – von Christian(got-tty.de) und auch hier.

    Was den Text der Mail betrifft: “Knicken” die mittlerweile immer noch ein, oder wird mittlerweile abgewimmelt?

    freundliche Grüße! 🙂

    1. Ob die immer noch einknicken weiß ich nicht.
      Hab da leider noch keine Erfahrungsberichte erhalten.
      Einfach ausprobieren und hartnäckig bleiben, denn was anderes hilft nicht.
      Oder man knickt selber ein und zahlt die paar Euros mehr um die Fritzbox als Geschäftskunde zu erhalten.

  14. Und hier ein weiterer Leidtragender.
    Router hat sich verabschiedet und befindet sich im Konfig-Loop, LAN auch im Eimer – noch nicht mal Ping möglich. Von jetzt auf gleich.
    Nach 1 Monat UM hatten wir nun schon mehr Störungen und Ausfälle, als zuvor in 10 Jahren 1&1 mit diversen FritzBoxen.
    Dieses Technicolor-Teil stimmte mich von Anfang an skeptisch. Cisco oder AVM wären schon nice. Dann wäre der Router als Fehlerquelle schon mal weg. Bliebe nur noch die unfähige Verteiler-Stelle vom Provider.

    Ich stelle mich auf eine langwierige Support-Session ein.
    Wünscht mir Glück!

  15. Hallo,

    Ich habe von Unitymedia auch so ein Teufelsding bekommen. Die Kiste stürzte ebenfalls wie oft beschrieben ab. Nachdem ich einen Techniker ins Haus bekam der nichts feststellen konnte wurde meine Box von Unitymedia fernüberwacht um Abbrüche festzustellen. Eigentlich wollten sie sich bei mir nach 5 Tagen melden, das ist nie geschehen. Jedoch stürzt die Box jetzt auch nicht mehr ab… Wenn Sie was getan haben dann weiß ich nicht was, aber seitdem habe ich hier stabile 127MBit/s. Aber ich würde auch niemandem raten das Gerät als Router zu nutzen, ich habe es komplett zum Modem degradiert und einen TP-Link Router dazugekauft der dahinter geschaltet wurde. DHCP und WLAN laufen nur auf dem TP-Link.
    Leider kann man eine so deine Konfiguration einem Laien nicht zumuten und das was der TC7200 an Konfigurationsmöglichkeiten bietet reicht oft nicht aus, bzw wird von dem Gerät einfach wieder mit Standard-Einstellungen überschrieben.
    Also wer die Möglichkeit hat einen anderen Router zu bekommen sollte sie nutzen. Wenn nicht empfehle ich einen zweiten Router dazu zu kaufen, das ist immer noch billiger als extra die Fritz Box von UM zu bestellen. Allerdings braucht man dazu etwas know-how um den DHCP darauf korrekt zu konfigurieren (am besten direkt mit nem öffentlichen DNS Server, der von UM ist super lahm).

    Aber wenn es dann einmal stabil läuft kann man nicht klagen, hier kommen zu jeder Tageszeit tatsächlich 127Mbit/s an obwohl ich nur 120 gebucht habe.

    1. Danke für deine Erfahrung.
      Ich bin seit kurzem auf einen anderen, Telefonnetz basierenden, Anbieter gewechselt.
      => Teurer, langsamer, aber endlich keine Abstürze und kein DS-Lite mehr.
      Und was denke ich weitaus wichtiger ist: Keinen sicherheitsanfälligen Zwangsrouter/Modem

  16. Hallo zusammen,

    So sehr ich die Leitungsgeschwindigkeit bei UM schätze so sehr möchte ich meinen Kopf gegen die Wand schlagen bis der verbleibende Rest meines Hirns durch meine blutigen Finger rinnt.

    Fairerweise muss ich sagen – 6-7 Jahre UnityMedia mit Cisco EPC 3208 und NIE auch nur EIN Problem. Dann umgezogen und ein halbes Jahr keine Probleme. Dann ging es los. Aus heiterem Himmel Internet weg. Modem Neustart Internet wieder da. Das geht jetzt seit gut 5 Wochen so. Modem ausschalten, anschalten und das Internet ist wieder da.

    Bei der UnityMedia Hotline rufe ich mittlerweile regelmäßig an so wie man im Fitnessstudio Gewichte hebt – mit verbissenem Ehrgeiz – ich sehe es langsam sportlich =)

    Bisher habe ich schon das volle Spektrum abbekommen, von völlig psychotischem Gekreische (die schwachsinnige Alte hat tatsächlich einfach aufgelegt ^^) – bis zu sehr netten und hilfsbereiten Menschen die leider nichts für mich tun können, war eigentlich alles dabei.

    Was wollte ich eigentlich von UM? Achja da das Modem nun verhaltensauffällig geworden ist habe ich gefragt ob es getauscht werden kann. Ich habe noch einen alten IPv4 Vertrag ohne Telefon und TV und mit dem guten Cisco Modem. Nach dem mir ein gefühltes Dutzend halb weiser dann gesagt hat das ist unmöglich (das Modem brennt nicht, Lampen gehen noch an, also ist es auch nicht kaputt) hatte ich dann endlich einen guten Mann dran der mir gesagt hat klar! Kein Problem! Schicke ich raus!

    Ich war fassungslos – quasi keinerlei Widerstand und jetzt kommt es! statt dem Alten EPC 3208 sollte es das 3925e werden (welches ich auch wollte). Dann kam die ernüchternde Email:

    “unser Logistikzentrum hat die unten aufgeführten Artikel soeben verschickt. TECHNICOLOR WLAN MTA TC7200 SAAP41294570 ”

    Und dann wird vom Kunden wirklich erwartet nicht mit Mistgabel und Fackel vor dieser Drecksbude zu stehen?? Im Ernst?

    Mittlerweile ist das Netzteil von dem Cisco durchgebrannt und hat die Sicherung in meiner Mehrfachsteckdose durchgeflitscht. Universalnetzteil dran Modem läuft wieder, also habe ich ja weiterhin keinen Druck und kann meinen Sport (UM anzurufen) weiter frönen.

    Also wieder von vorne, Valium rein, Telefonhörer an Ohr, Teufelsgrinsen aufgesetzt und Abfahrt.

    Nachdem die Frau an der Hotline (sehr nett und wirklich bemüht) festgestellt hat das ein knisterndes und funken sprühendes Netzteil im wahrsten Sinne des Wortes “brandgefährlich” ist und sie auch sofort eingesehen hat das ein Technicolor Modem KEINE VERDAMMTE LÖSUNG IST!!!!!!! Wurde mir nun zugesagt das ich aus Altbeständen ein Cisco bekomme sobald das Technicolor da ist so das ich dieses dann zurück schicken kann.

    Ich würde dann mal weiterberichten. Wenn das jetzt nix wird geh ich als nächstes auch den Beschwerdeweg.

    Was ich wirklich bedenklich finde:

    – Was wenn mein Modem wirklich gar nicht mehr funktionieren würde? PP? Weil zeitnah ist ja anders oder?
    – Wie kann es so viele Probleme geben mit dem Technicolor und es wird mir offiziell gesagt “wir machen kein Cisco” mehr! Alleine diese Seite hier weiß das ja schon seit 2013
    – Warum kann der Kunde sich nicht selber ein Kabelmodem kaufen und dieses freischalten lassen? Ich würde ja GERNE selber zahlen!!!
    – Melden wir jetzt alle ein Gewerbe an und machen den Business Vertag?

    1. Bei deinen Problemen schwelge in Erinnerungen ;).
      Bei mir wurde bei dem Austausch auch dreister Weise einfach wieder ein TC7200 geschickt.
      Ich blieb aber einfach hartnäckig am Telefon, bis mir irgendwann das Cisco Modem zugeschickt wurde.
      Zu deinen Fragen:
      1. Hast du mal dein Netzteil durchgemessen? Eigentlich gehen die Dinger immer als erstes kaputt. Ansonsten: PP trifft hier leider am ehesten zu.
      Was mich aber wundert, dass die Probleme erst nach einem Umzug kamen.
      Sind es vielleicht doch leitungsbedingte Probleme du zu Abstürzen führen können?
      Ich weiß, dass wir bei uns ordentliche (leider nicht-deterministische) Störungen haben: Sobald ich einen analogen TV Kanal mit dem Fernseher anwähle knallt es förmlich ab und zu aus den Lautsprechern und das Bild wird schlecht.
      Ob das jetzt aber damit zusammenhängt könnte ich bis dato nicht ausmachen.
      2. *Achselzucken* und *Kopfschütteln*, das sind wohl politische Entscheidungen
      3. Das ist der leidigen Zwangsrouter-Geschichte geschuldet. Aus Seiten des Anbieters ist ja (zumindest theoretisch) ja auch einfacher bei allen seinen Endkunden bekannte Geräte zu haben.
      4. ;). Hab ich auch schon überlegt. Aber das kostet doch nochmal um einiges mehr :(.

  17. Hi, auch wenn ich ein bisschen (sehr) zu spät bin hat sich was am TC7200 geändert?
    Ich habe 100 M/bit (nur Internet) von Unitymedia gebucht (zurzeit surfe ich mit einem Surf stick), heute kam die E-Mail das der Technicolor TC7200 v2 losgeschickt wurde.Mir ist sofort das v2 aufgefallen!Hat jemand Erfahrungen mit dem Technicolor TC7200 v2 bzw. ändert das v2 was?Da alle Probleme die ich übers TC7200 gelesen habe schon mind. von 2014 sind hoffe ich das sich mitlerweile was verbessert hat!
    THX im vorraus

    1. Ob die Fehler immer noch bestehen, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
      Ab und zu gibt es schon noch einen Kommentar auf dieser Seite, welcher Probleme vermuten lässt.
      Wenn du den TC7200v2 bekommst kannst du aber gerne deine Erfahrung mit uns teilen.

  18. Helloooo…..
    Einfach um das ganze hier noch aktuell zu halten 😉

    Der Technicolor TC7200 /v2 ist weiter hin der größte Schrott!!!!
    Ständig bricht das Internet ab… Für Standard gebrauch taugt es (Laptop, Handy, Tablet etc….) Aber sobald ich mehr Leistung in anspruch nehme sprich HD Streaming oder “ganz wichtig” Online Playstation 4 zocke bricht es alle 10 min ab!!!! NO GO!!!! Habe jetzt die FritzBox 6490 Cable zugeschickt bekommen… läuft einwandfrei!!
    TIPP: Entweder gleich die eins teurere Variante wählen oder anderer Anbieter nehm,en ansonsten NUR probleme mit der Internetverbindung! 🙂

    LG

  19. Hallo zusammen,
    Ich hatte vor gut 1 Jahr mal das höchst unangenehme Privileg diesen Router kennen zu lernen. Ich habe den Tarif 2 Play 50 von unitymedia, wollte auf 120 upgraden und bekam dann den tc 7200, mit dem ich gar nicht erst online kam, so nahm ich mein 14 tägiges Widerrufsrecht in Anspruch und wollte dass mein Cisco Modem wieder aktiviert wird, jetzt kommt der eigentliche Knaller. Der Kundenservice meinte nur lapidar zu mir, sie können das Cisco Modem nicht wieder aktivieren, da es aus dem System entfernt wurde, ich müsse wohl beim tc7200 bleiben. Als ich dann auf mein Widerrufsrecht hinwies, welches UM untergraben wollte, indem man mich zwingt das tc7200 zu behalten, wurde ich leicht gereizt und drohte mit rechtlichen Schritten, und keine 10 Minuten später funktionierte mein Cisco Modem wieder. Warum die sich so beharrlich dagegen wehren Cisco Geräte auszuliefern bleibt mir ein Rätsel, doch gibt es da eine Theorie dir ich mal gelesen habe, Cisco ist eine der wenigen Firmen die keine Backdoor in ihren Geräten einbaut.
    Gruß

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *